… des Lebens, dachte ich, ich melde mich mal eben zurück! Wie es scheint gibt es wieder Kommunikationsbedarf, nach meinem langen Urlaub von meinem Blog. Vieles hat sich getan, dass mir immer wieder im Weg stand um mich übers Web zu publizieren. Vielleicht auch besser so. Jetzt bin ich am Ende meines Studiums angelangt, nur noch eine kurze Periode an Zeit fehlt, dann ist es geschafft und leider musste ich feststellen, es hat absolut nichts mit Erfüllung zu tun. Nichts mit meiner Erfüllung!!! So vieles habe ich mir leichter vorgestellt, gehofft es würden sich die Hindernisse von selbst aus dem Weg räumen, aber leider nicht. Meine kreative Seele ist abgestumpft, sie ist nicht mehr so existent, wie sie es einmal war. Ich werde eine Arbeit angehen, die vermutlich wenig mit meiner persönlichen Erfüllung zu tun hat. So sieht es nun mal aus. Gut das die Menschen in meinem Umfeld mir Kraft geben. Ich danke euch und das gibt mir doch wieder die Hoffnung zurück, dass ich irgendwann genau das erlangen kann, was ich begehre. Das Ziel wieder vor Augen habe um es zu verfolgen und letztlich noch zu erreichen.

Was ich damit sagen möchte, ich fühle mich zu allem und doch nichts berufen. Ich koche leidenschaftlich gerne, und finde keine Zeit. Ich würde gerne Schauspielern, doch wo ist die Zeit? So gerne würde ich Lieder singen um die Menschen zu erfreuen, doch im Terminplan steht etwas anderes. Gerne würde ich das Leben fotografieren, doch bin ich zu gehetzt. Ich liebe weißes Papier, auf dem kann man Dinge erschaffen und zeichnen, doch leider hab ich die Visionen von einst verloren, weil die Zeit mich zu erdrücken droht.

So sitze ich hier, schreibe Gutachten, halte mich an Richtlinien, bin eine bürokratische Wissenschaftlerin geworden und bin unzufrieden. Ständig korrumpiere ich mich selbst, so habe ich nun auch Informatik begonnen zu studieren und sah welch kreative Vielfalt sich mir bot und? Warum tat ich es nicht gleich zu ANFANG? So war dies ja nicht so abwegig, besuchte ich eine Schule mit Informatikzweig?!!

Tja, das warum hätte ich nicht ist eine momentan immer wieder sehr aufdringliche Frage! Aber damit komme ich nicht weiter.

Ich hör nicht auf zu hoffen, denn alles was ich mache, mache ich doch im Ermessen meiner Interessen und daher geb ich nicht auf, dass sich irgendwann das kreative Türchen öffnen wird, welches mich wieder in die meinige, für mich bestimmte Welt zurück bringen wird.

Doch zuvor, muss ich mir meiner neuen Ziele bewusst werden um die ursprünglichsten zu erreichen. Ich will mehr!

 

SOEBEN HABE ICH BEMERKT; DASS ICH GENAU mit HEUTIGEM Datum ZWEI JAHRE KEINEN EINZIGEN EINTRAG HINTERLASSEN HABE!!! o.O

Ohne Absicht, das hat sich definitiv so ergeben, ohne Planung! *wieder werkeln geht*

Advertisements