…eine Emotion die nach etwas verlangt, dass es im Moment nicht zu erreichen gilt. Jeder Gedanke dreht sich um den Begehr dieser Sache, doch dies führt nur zu einer noch größeren Emotionsregung.

Wie kann man ihr entgegenwirken, wie kann man die Sehnsucht für einen Moment ausschalten um ein bisschen Frieden zu finden? Sehnsucht wurzelt aus unseren Grundbedürfnissen und doch haben wir sie heute bereits umgelegt, umgelegt auf andere Dinge, auf Luxusgüter.

Ist diese Art der Sehnsucht denn überhaupt vergleichbar mit der wahren Sehnsucht? Der Sehnsucht nach dem Partner in etwa? Oder der Sehnsucht an einem anderen Ort zu sein, wenn man sich in Gefangenschaft befindet? Seine Familie um sich zu versammeln, wenn man außer Landes ist?

Ist Sehnsucht überhaupt allgemein definierbar oder individuell umlegbar/interpretierbar, auf all jene die dies Lesen?

Wo der Steg endet, hat das Wasser schon längst begonnen!

Wo der Steg endet, hat das Wasser schon längst begonnen!

Enya – Caribbean Blue

Gedanken sind das geistige Eigentum von KaLie (November 2008)!


Advertisements